Urteil im Zuhälter-Prozess erwartet – Kommt Schwesta Ewa heute frei? – Frankfurt

    13
    0
    SHARE

    Das ist Schwesta Ewa

    Ewa Müller (änderte ihren Nachnamen in Malanda) wurde 1984 im polnischen Koszalin als ältestes von drei Kindern geboren. Sie wuchs ohne ihren leiblichen Vater auf.
    ★ Sie zog nach Berlin, lebte danach in Kiel.
    Mit 16 begann sie, als Prostituierte zu arbeiten, kam mit illegalen Betäubungsmitteln in Berührung und war Crackabhängig.
    Ewa schaffte den Hauptschulabschluss und zog 2004 nach Frankfurt am Main. Acht Jahre später fing sie an zu rappen. Zuerst mit Xatars, dann veröffentlichte sie ihr Mixtape „Realität“.

    ★ Ihr Album „Kurwa“ (polnisch: Hure) stieg 2015 auf Platz 11 in die deutschen Albumcharts ein.

    Am 17. November 2016 wurde sie vorläufig festgenommen. Sie soll fünf weibliche Fans zur Prostitution gezwungen haben.
    Laut Frankfurter Staatsanwaltschaft besteht der Verdacht des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, der Zuhälterei und der Körperverletzung sowie Steuerhinterziehung und sitzt in U-Haft.
    Am 18. April 2017 erhob die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen Schwesta Ewa, am 8. Juni war der Prozessbeginn.

    Quelle: Wikipedia
     

    Foto: Sven Moschitz

    قالب وردپرس