Selbstjustiz in der Justizvollzugsanstalt Hannover? – Kinderschänder im Knast von Mithäftlingen gefoltert?  – Hannover

    10
    0
    SHARE

    Hannover – Gab es einen Fall von Selbstjustiz in der Justizvollzugsanstalt Hannover?

    Zwei Häftlinge sollen einen verurteilten Kinderschänder in die Mangel genommen, mit dem Tod bedroht haben!

    Donnerstag Prozess vor dem Amtsgericht Hannover. Auf der Anklagebank: Knacki Koray C. (27). Er sitzt bis 2021 wegen schweren Raubs. Daneben: Serkan G. (36, sechseinhalb Jahre Haft wegen Rauschgifthandels).

    Anfang Oktober 2016 sollen beide im Haus B, kurz vor dem Nacht­ein­schluss um 19.45 Uhr, Mithäftling Hajriz B. (47) vor seiner Zelle abgefangen haben. Im Haus hatte sich herumgesprochen, dass der Ex-Busfahrer neun Jahre wegen schweren Missbrauchs seiner Stieftochter einsitzt.


    Busfahrer Hajriz B. auf der Anklagebank der 3. Großen Strafkammer im Dezember 2015Foto: Eberhard Wedler

    Der Räuber und der Dealer hätten dem Vorwurf zufolge den Sex-Täter geschlagen, dann mit Tritten in die Zelle befördert. „Verpi… dich aus der JVA, sonst schneiden wir dir die Kehle durch”, drohte Koray C. angeblich.

    Das mutmaßliche Opfer betätigte den Notruf in der Zelle, beschrieb den Justizvollzugsbeamten die Insassen, die ihn angegriffen haben sollen.

    Das Duo wurde von der Abteilungsleitung disziplinarisch gemaßregelt, erhielt zwei Wochen Einschluss.


    Die beiden Angeklagten am Donnerstag vor Gericht
    Die beiden Angeklagten am Donnerstag vor Gericht 

    Im Prozess beteuern die Männer ihre Unschuld. Koray C.: „Ich saß bei einem Häftling in der Zelle, wir hörten mit anderen türkische Musik, aßen Kekse, tranken Kaffee. Ich kenne den Hajriz B. auch nicht, hab´ damit nichts zu tun.” Auch Serkan G. habe bei ihm in der Zelle gesessen, so der Häftling (33) zur Richterin.

    Ein weiterer Gefangener (28), der den Überfall auf dem Flur beobachtet haben soll, gab zu Protokoll: „Ich habe nichts gehört oder gesehen.”

    Selbst der Sex-Täter wollte vor Gericht seine Anschuldigungen nicht wiederholen! Hajriz B., nach dem Vorfall verlegt worden, verweigerte die Aussage.

    Urteil: Freispruch!

    Die Richterin: „Man stößt auf eine Mauer des Schweigens.” Die Wahrheit kennen nur die Insassen…

    Mehr News aus Hannover und Umgebung auf hannover.bild.de, Facebook und Twitter.

    قالب وردپرس