Olaf Nieß – Ein Hund ist der ganze Stolz vom Schwanenvater – Hamburg

    8
    0
    SHARE

    Eppendorf – Hündin Caja (3) ist ein „Deutsch Drahthaar“ und auch sonst schwer auf Draht: Sie wacht über Hamburgs gefiederte Wahrzeichen – die Alsterschwäne!

    Ihr Einsatz beginnt früh um 6.30 Uhr. Täglich startet Caja mit Schwanenvater Olaf Nieß (50) zur Vogel-Patrouille.


    Volle Kraft voraus: Schnüffel-Spezialistin Caja und Herrchen Olaf Nieß trainieren auf dem WasserFoto: SYBILL SCHNEIDER

    Die Hündin macht ihr Herrchen mächtig stolz: „Der ,Deutsch Drahthaar’ ist eine besonders wesensstarke und stressresistente Rasse. Caja muss in jeder Situation sicher und ruhig reagieren. Sie ist bis jetzt unsere erfolgreichste junge Schwanen-Retterin.“

    Nieß trainiert sie für den Ernstfall: verletzte Vögel erschnüffeln, ihm den schnellsten Weg zum Tier zeigen.


    Caja und Herrchen Olaf Nieß sind im Boot unterwegs
    Caja und Herrchen Olaf Nieß sind im Boot unterwegsFoto: SYBILL SCHNEIDER

    Ihr erster Einsatz war an Land – Unfall auf der B 5.

    Ein Schwan war in eine Hochspannungsleitung gestürzt, auf der Fahrbahn gelandet. Nieß: „Je schneller Caja arbeitet, desto besser. Fliegt ein verletzter Schwan gegen ein Auto, können weitere Unfälle passieren.“

    Das Hunde-Mädchen hat’s mit Bravour gemeistert. Schwäne gut, alles gut!

    Die Top-Geschichten aus Hamburg und Umgebung findet ihr auf Facebook, Twitter und natürlich auf hamburg.bild.de.

    قالب وردپرس