Nach Patzern gegen Australien – So flutscht Leno die WM aus den Händen – Fussball

    9
    0
    SHARE

    Ein Satz mit X…

    Während Marc-André ter Stegen (25/Barcelona) und Kevin Trapp (26/Paris) vor dem Confed Cup bei den Spielen gegen San Marino (7:0) und Dänemark (1:1) fehlerfrei blieben, war Leverkusen-Torwart Bernd Leno (25) beim 3:2 gegen Australien der große Verlierer…

    Zwei unnötige Gegentore, elf Fehlpässe. Nach dem Flutsch-Spiel von Sotschi sind Lenos Chancen, einer von zwei WM-Torhütern hinter Manuel Neuer (31) zu werden, rapide gesunken.

    Aktuelles vom Confederations Cup

    Während Leno (5 Gegentreffer in 5 Länderspielen) die Schuld am zweiten Gegentreffer einräumt, wird er von Löw („Bernd hat einen Fehler gemacht, das ist kein Problem“) verteidigt.

    Wie sehr Jogi für die WM 2018 aber wirklich noch auf den Leverkusener setzt, wird daran zu erkennen sein, ob er beim Confed Cup noch einen zweiten Einsatz erhält…

    Holen Sie sich jetzt das Confed-Cup-Paket! BILDplus und Trikot der DFB-Elf für nur 7,49 Euro/Monat.

    قالب وردپرس