Keine Millionen vom Investor – Ismaik lässt Löwen fallen – Saison 2016/17

    11
    0
    SHARE

    Die Entscheidung über die Zukunft von 1860 München ist gefallen!

    Hasan Ismaik (39) wird die notwendigen zehn Millionen für die Drittliga-Lizenz NICHT bezahlen! Das gab der Investor in einer eigenen Pressemitteilung bekannt.

    Damit stürzt der Traditionsverein und frühere Meister mindestens in die 4. Liga, vielleicht sogar in die 5. deutsche Spielklasse. Ismaik hat aber angekündigt, die Löwen auch dort weiter unterstützen zu wollen.

    Rund 150 Löwen-Fans warteten gespannt vor der Geschäftsstelle von 1860 München und hofften auf die Unterstützung des Investors. Einige Fans skandierten „Scheiß auf den Scheich“ während alle auf eine Entscheidung warteten.

    Als die Frist um 15.30 Uhr verstrichen war – nichts! Keine Stellungnahme vom Verein. Zwei Polizisten sind vor Ort – normale Sicherheitsvorkehrungen.


    Ungewissen Zukunft: Die Löwen Sascha Mölders, Florian Neuhaus und Daniel Adlung (v.l.)Foto: picture alliance / SvenSimon

    Um 15.38 Uhr erhält BILD die E-Mail mit der Pressemitteilung des Ismaik-Büros. Darin heißt es: „Leider ist er Herr Ismaik derzeit jedoch nicht möglich, den erheblichen Betrag, der für die 3. Liga benötigt wird, bereitzustellen, da die e.V. sich weigert, notwendige Änderungen vorzunehmen, um die vielen Themen, mit denen der Verein konfrontiert ist, zu lösen.“

    Ismaik lässt die Löwen fallen!

    Nach BILD-Informationen hatte der Investor heute keinen direkten Kontakt zum Klub, ließ alles über seinen Bruder Yahya und den Ex-Geschäftsführer Anthony Power regeln.


    Geschäftsführer Ian Ayre (l.) kündigte vor dem Relegations-Rückspiel gegen Regensburg
    Geschäftsführer Ian Ayre (l.) kündigte vor dem Relegations-Rückspiel gegen RegensburgFoto: dpa

    Bisher gab es NUR die Mitteilung der Ismaik-Seite. Eine Stellungnahme des Vereins gab es bisher noch nicht. 

    قالب وردپرس