„Große Kämpferin!“ – Haas macht Angie Mut

    13
    0
    SHARE

    Er glaubt an Angie!

    Zwei Tage vor dem Beginn des Mercedes-Cups in Stuttgart (10. bis 18. Juni) hat sich Tennis-Oldie Tommy Haas (39) zum anhaltenden Formtief von Angelique Kerber (29) geäußert – und der (noch) Weltranglisten-Ersten Mut gemacht.

    Haas zu BILD: „Es ist keine leichte Situation für sie. Sie ist eine super Spielerin und topfit, aber im Moment fehlt ihr einfach das Selbstvertrauen, glaube ich. Wenn man öfter früher ausscheidet und eigentlich ja den Druck hat, weit zu kommen oder Turniere sogar gewinnen zu müssen, ist das nicht einfach.“


    Tommy Haas glaubt weiterhin an die Stärke von Angelique KerberFoto: Daniel Maurer / dpa

    Aber: „Wenn sie sich fängt, mal wieder ein paar Matches oder gar ein Turnier gewinnt, kann sich das auch ganz schnell wieder drehen. Sie muss versuchen, positiv zu bleiben und sich aus dieser Situation heraus zu fighten. Sie ist eine große Kämpferin! Deswegen mache ich mich auch keine allzu großen Sorgen.“

    Zuletzt war Kerber bei den French Open in der ersten Runde gegen die Russin Ekaterina Makarova ausgeschieden. Gelingt ihr auf der nun folgenden Rasen- und Hartplatzsaison nicht die Wende, droht die zweimalige Grand-Slam-Siegerin in der Weltrangliste tief abzustürzen.

    Haas selbst genießt derweil die letzten Züge seiner Karriere. Nach dem ATP-Turnier in Stuttgart wird der frühere Weltranglisten-Zweite auch das in Halle bestreiten, dazu sind Teilnahmen in Hamburg und Kitzbühel geplant. Auch im Tennis-Mekka Wimbledon wäre der 15-fache ATP-Turnier-Sieger gerne dabei. Aktuell hofft er noch auf eine Wildcard, im Zweifelsfall würde er aber wohl auch die Qualifikation spielen. Spätestens am Jahresende will Haas seinen Schläger dann an den Nagel hängen.

    قالب وردپرس