Er ist neu und seeehr schüchtern – Die längste Nase Frankfurts wohnt im Zoo – Frankfurt

    16
    0
    SHARE

    Frankfurt – Irgendwo raschelt’s. Ja, wo ist er denn?


    Tierpflegerin Sonja Hildebrand versucht, den schüchternen Falin aus dem Gebüsch zu lockenFoto: Sven Moschitz

    Der Große Ameisenbär Falin (1) ist der neue Star im Zoo. Aber er lässt sich im Ukumari-Land am Zoo-Eingang nicht blicken und ist extrem schüchtern!

    Dabei gibt Tierpflegerin Sonja Hildebrand (44) alles: Sie ruft ihn, klappert mit einem Becher. „Da sind Mehlwürmer drin“, erzählt sie. „Die liebt er.“


    Da ist er! Falin zeigt sich in seiner ganzen Pracht. Die Leckerlis waren zu verlockend ... Die Tierpflegerin: "Er ist sehr verfressen!"
    Da ist er! Falin zeigt sich in seiner ganzen Pracht. Die Leckerlis waren zu verlockend … Die Tierpflegerin: “Er ist sehr verfressen!”Foto: Sven Moschitz


    Falin ist ein Großer Ameisenbär. Eine bedrohte Tierart, die in Mittel- und Südamerika lebt
    Falin ist ein Großer Ameisenbär. Eine bedrohte Tierart, die in Mittel- und Südamerika lebtFoto: Sven Moschitz

    Falin ist von Köln nach Frankfurt gezogen. Wiegt 30 Kilo und ist längst nicht ausgewachsen. Große Ameisenbären können bis 2,30 m werden, 52 Kilo wiegen.

    Er ist nicht allein. Ameisenbärin Ines (1) aus Tschechien ist auch neu. Halb so groß, wiegt sie zarte 16 Kilo.

    Zoo-Chef Prof. Manfred Niekisch (65): „Beide sind noch nicht geschlechtsreif. Ist es soweit, hoffen wir auf Nachwuchs. Große Ameisenbären sind bedroht.“


    Zoo-Direktor Prof. Manfred Niekisch: "Es ist schön, dass wir wieder Große Ameisenbären in Frankfurt habe. Zuletzt hatten wir diese Tiere vor rund 25 Jahren."
    Zoo-Direktor Prof. Manfred Niekisch: “Es ist schön, dass wir wieder Große Ameisenbären in Frankfurt habe. Zuletzt hatten wir diese Tiere vor rund 25 Jahren” Foto: Sven Moschitz

    Und sie sind sehr besondere Tiere! Sehen schlecht. Haben keine Zähne, aber eine 60-cm-Zunge, mit der sie Ameisen aufschlecken. Zudem sind sie Einzelgänger.


    Falin zeigt einen winzigen Teil seiner etwa 60 cm langen Zunge. Sie ist klebrig – Ameisen und Termiten bleiben daran hängen
    Falin zeigt einen winzigen Teil seiner etwa 60 cm langen Zunge. Sie ist klebrig – Ameisen und Termiten bleiben daran hängenFoto: Sven Moschitz

    Sonja Hildebrand: „Sie werden nur in der Paarungszeit zusammen im Gehege sein.“ 

    Mehr aktuelle News aus Frankfurt und Umgebung lesen Sie hier auf frankfurt.bild.de

    PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD FRANKFURT!

    Und folgen Sie uns auch auf Twitter!

    قالب وردپرس