Adlerauge, sei wachsam! – Dieser Adler filmte das Vogtland – Chemnitz

    42
    0
    SHARE

    Plauen – Adlerauge, sei wachsam! Denn Manitou hat das Vogtland ins Visier genommen und filmt es aus der Vogelperspektive.

    Manitou ist ein Jahr alt und ein Weißkopfseeadler. Er gehört zur Falknerei Herrmann in Plauen.


    Plauen aus der Adler-Perspektive: Manitou filmt bei jedem seiner Ausflüge. Der längste ging nach TschechienFoto: Falknerei Herrmann

    Der Chef, Hans-Peter Herrmann (34), hat ihn kurzerhand zu einem „fliegenden Auge“ umfunktioniert: einen Gurt Marke Eigenbau umgeschnallt und eine kleine Action-Kamera oben drauf.

    Herrmann: „Manitou liefert faszinierende Bilder.“

    Die Flüge dauern zwischen einer Stunde und vier Tagen. Bei letzterem ging es nach Tschechien.

    Die Idee für die Kamera hatte er schon vor einer Weile: „Ich wollte schon als kleiner Junge ein Adler sein, der alles von oben sehen kann. Und als die Technik mit den kleinen Actioncams aufkam, sah ich die Zeit gekommen, das umzusetzen.“

    So sieht ein Adler die Welt? Ja, aber schon viel deutlicher als auf den Filmbildern. „Diese Vögel haben die besten Augen des Tierreiches. Sie können auf zwei Kilometer Entfernung eine Maus entdecken.“


    Falkner Hans-Peter Herrmann
    Manitou mit seinem „Herrchen“ Falkner Hans-Peter Herrmann (34)Foto: PASTIEROVIC

    In Herrmanns Falknerei tummeln sich 40 Vögel: Falken, Bartkäuze, Uhus, Truthahngeier. Aber die Weißkopfseeadler haben es ihm angetan: „Ich baue eine eigene Zucht auf.“

    Neun Adler hat er schon. Bis zu fünf dieser Raubvögel gleichzeitig will der Vogtländer bald am Himmel präsentieren.

    Eine kleine Auswahl der Flug-Videos stehen auf der Internetseite der Falknerei.

    SIE SIND BEI FACEBOOK? WERDEN SIE FAN VON BILD CHEMNITZ!

    Hier geht es zurück zu www.chemnitz.bild.de

    قالب وردپرس